Olivenöl Informationen

Montag, den 24. Juli 2017 um 00.32 Uhr

 

Olivenöl

Olivenöl ist ein reines Pflanzenöl, welches gern zum Kochen und Braten genutzt wird. Neben dem hervorragenden Geschmack vom Olivenöl, der von vielen Menschen sehr geschätzt wird, überzeugen auch die zahlreichen weiteren Vorteile, so zum Beispiel die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten sowie die Cholesterin senkende Wirkung und der sich hieraus ergebende Gesundheitsaspekt. Zudem enthält das Olivenöl eine Reihe von Vitaminen und weist sogar eine entzündungshemmende Wirkung auf.

Herkunft und Gewinnung vom Olivenöl
Der Olivenbaum, an dem die Olivenfrucht wächst, hat seinen Ursprung in den südeuropäischen Ländern und im Nahen Osten, wo Aufzeichnungen zufolge bereits vor mehr als 6.000 Jahren Olivenbäume zur Ölgewinnung angepflanzt wurden. Heute finden sich die größten Anbaugebiete in Spanien, Italien und Griechenland, die daher auch als wichtigste Exporteure für Olivenöl gelten.

Um den Bäumen einen möglichst hohen Ertrag abzugewinnen, werden die Olivenbäume heute in separaten Züchtungen gepflanzt, wo sich die Bauern speziell um das Wachstum und die gute Qualität vom Olivenöl kümmern können. Konnten die Olivenbäume im milden Mittelmeerklima gut wachsen und konnte die Ernte eingebracht werden, kann jetzt das Olivenöl aus den Oliven hergestellt werden. Die Oliven werden zur Herstellung des Öls zuerst gewaschen und dann vollständig zerkleinert. Aus dieser Mischung ist es jetzt möglich, das Olivenöl herauszupressen und dieses je nach Wunsch weiter zu verarbeiten.

Olivenöl findet man heute nicht nur aus unterschiedlichen Ländern, sondern auch in unterschiedlichen Farben. Mitbestimmend für die Farbgebung sind die in den Oliven enthaltenen Bestandteile, wobei ein Überschuss an Chlorophyll für eine eher grünliche Farbe sorgt, ein hoher Karotin-Anteil hingegen lässt das Olivenöl goldgelb erscheinen. Einen Einfluss auf die Qualität vom Olivenöl hat die Farbe jedoch nicht.

Die Anwendung
Wurde das Olivenöl gepresst, kann es bereits nach einmaliger Pressung sowohl als Salat- wie auch als Speiseöl eingesetzt werden. Das Olivenöl ist bereits jetzt sehr hochwertig und muss sich daher keiner weiteren Behandlung unterziehen. Hierdurch bleiben die besonderen Inhaltsstoffe, die das Olivenöl so begehrt machen, vollständig erhalten und können ihre gesundheitsfördernde Wirkung voll entfalten. Vor allem das kalt gepresste Olivenöl ist aufgrund seiner einfach ungesättigten Fettsäuren sehr empfehlenswert und soll nach Ansicht von Experten sogar einen hohen Cholesterinspiegel senken. Daneben ist das kalt gepresste Öl aber auch eines der schmackhaftesten Olivenöle, welches seinen vollen Geschmack entfalten kann.

Aufgrund der vielen positiven Eigenschaften vom Olivenöl ist es ein wesentlicher Bestandteil der Mittelmeerküche. Hier wird es als Allzweckfett eingesetzt und kann sowohl zum Kochen, Braten wie auch zum Dünsten genutzt werden. Durch seinen hohen Rauchpunkt, der bei nativem Olivenöl bei 190 Grad und bei raffiniertem Olivenöl bei 220 Grad liegt, kann es auch sehr gut zum Frittieren eingesetzt werden. Hierbei muss allerdings beachtet werden, dass das Olivenöl bereits bei 180 Grad seine antioxidativen Stoffe verliert und der gesundheitliche Nutzen daher verringert wird.

Olivenöl kaufen
Wer sich vom Geschmack und den vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten überzeugen möchte, sollte einmal Olivenöl kaufen, um es selbst auszuprobieren. Auch alle, die von den positiven Eigenschaften des Öls bereits überzeugt sind, können für ihre eigene Küche Olivenöl kaufen und dieses je nach Geschmack und Bedarf einsetzen.

Olivenöl kann man heute sowohl im Einzelhandel vor Ort wie auch im Internet kaufen. Hier ist darauf zu achten, dass im Einzelhandel häufig auch Olivenöl angeboten wird, welches nicht den hohen Anforderungen ausländischen Olivenöls entspricht. Mitunter findet man hier zweimalig gepresstes Olivenöl, welches nach der Pressung einer Reinigung unterzogen wurde. Dies ist nötig, da das Öl aus minderwertigen Oliven stammt und nach der ersten Pressung nicht genießbar ist. Zwar handelt es sich auch hier noch um Olivenöl, dieses weist allerdings nicht die genannten hochwertigen Inhaltsstoffe auf, auch der Geschmack ist geringwertiger.

Da Olivenöl in den meisten Fällen nur sparsam verwendet wird ist es daher sinnvoll, ein hochwertiges Olivenöl, etwa aus Griechenland zu erwerben, welches kalt gepresst wurde oder als extra Vergine verkauft wird. Dieses Olivenöl bietet eine gute Qualität und damit auch ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis.


Unsere beste Empfehlung zum Kauf von Olivenöl:

Aus dem geschützten Ursprungsgebiet Kolymvari auf der Insel Kreta kommt das extra natives Olivenöl von einer Bauernfamilie mit rund 1300 Olivenbäumen.


Olivenöl