Zubereitung Blumenkohl

Dienstag, den 28. März 2017 um 11.57 Uhr

 

Blumenkohl zubereiten

Blumenkohl ist vielseitig
Blumenkohl hat in Deutschland von Frühsommer bis in den Herbst hinein Hochsaison. In dieser Zeit kann man ihn bei heimischen Bauern erwerben. Wer auch im Winter Blumenkohl genießen möchte, kann die importierten Waren aus Frankreich, Italien oder Spanien nutzen, wo der Blumenkohl sogar im Winter gedeiht.

Blumenkohl ist ein sehr vielseitiges Gemüse, denn man kann Blumenkohl auf verschiedene Weisen zubereiten. Der Zubereitung vom Blumenkohl sind nahezu keine Grenzen gesetzt, weshalb man auch zahlreiche unterschiedliche Rezepte findet. Je nach Wunsch und Geschmack kann man den Blumenkohl zubereiten, und zwar sowohl mit einer schmackhaften Sauce Hollandaise als Beilage zu Schnitzel oder Hühnchen oder aber in einem Gratin mit Kartoffeln, Brokkoli und anderem Gemüse.

Die Vorbereitung vom Blumenkohl
Um den Blumenkohl zubereiten zu können, sollte der Kohl entsprechend vorbereitet werden. Zur Vorbereitung gehört unter anderem, dass der Blumenkohl nach dem Kauf gründlich gewaschen wird, um eventuellen Schmutz oder verbliebene Erde zu entfernen. Im Anschluss daran können dann die Hüllblätter entfernt werden. Soll bei der Zubereitung des Blumenkohl der ganze Kohlkopf verarbeitet werden, ist das Einschneiden des Strunks ratsam, der hierdurch schneller gar wird. Vielfach werden aber die Röschen vom Strunk abgelöst und einzeln verarbeitet. So kann der Blumenkohl auch optisch zu einem Highlight auf jeder Tafel werden. Die einzelnen Röschen können dann entweder gekocht, gedünstet oder aber gebraten werden.

Nächster Schritt beim Blumenkohl vorbereiten: Den Blumenkohl kochen
Für die spätere Verarbeitung des Blumenkohl wird dieser vielfach vorab gekocht. Die Dauer kann dabei zwischen nur zehn Minuten und einer halben Stunde variieren, je nachdem, wie der Kohl weiter verarbeitet werden soll.
Für das Kochen des Blumenkohl kann sowohl leicht gesalzenes Leitungswasser wie auch Mineralwasser verwendet werden. Das Mineralwasser sorgt für ein besonders zartes Ergebnis, zudem schmeckt der Blumenkohl dann oft noch mal so gut.
Alternativ zu Wasser kann bei der Zubereitung des Blumenkohl auch Milch verwendet werden. Diese sorgt nicht nur für einen hervorragenden Geschmack, sondern lässt den Blumenkohl auch besonders weiß und schön strahlen.

Oder nächster Schritt beim Blumenkohl vorbereiten: Blumenkohl dünsten
Da Blumenkohl ein besonders leichtes und gut verdauliches Gemüse ist, kann es auch sehr gut gedünstet verzehrt werden. Das Dünsten des Blumenkohl nimmt nur wenig Zeit in Anspruch, sorgt aber für ein besonders Geschmackserlebnis. Als Beilage kann der Blumenkohl so mit einer Sauce Hollandaise serviert werden. Mit einer leichten Käsesauce kann der Blumenkohl sogar als Hauptgericht genossen werden, welches nur wenige Kalorien aufweist.

Alternativ beim Blumenkohl vorbereiten: Blumenkohl überbacken
Wer Blumenkohl zubereiten will, wird auf der Suche nach dem passenden Rezept auch zahlreiche Ideen für Gratins und Aufläufe finden. Dabei kann der Blumenkohl beispielsweise mit Kartoffeln kombiniert werden, aber auch in Kombination mit Brokkoli, Schinken oder einer leckeren Sahnesauce ist Blumenkohl ein beliebtes Gemüse. Sogar Kinder können in diesen Fällen kaum widerstehen und genießen ihren Blumenkohl nach eigenem Rezept.

Blumenkohl zubereiten
Blumenkohl zubereiten